Bei den 200 Meilen von Nürnberg war der Sportwagen-Experte 1988/89 – zur Glanzzeit der Gruppe C mit dem SAT1-Supercup – als Journalist akkreditiert. Aus dieser Zeit stammt ein Fundus, den Carsten Krome mit Zeitzeugen wie dem Sinsheimer Porsche-Rennstallbesitzer Fritz Gebhardt immer wieder aufarbeitet. „Das ist das Rückgrat meiner Geschichten, die ich in den Live-Übertragungen erzähle“, stellt der Herausgeber des Sportwagenmagazins werk1 fest, „Ecke, Tor, zurück ins Studio! – das können viele. Mir geht es aber darum, relevante Reichweiten für eine gute Sache zu erzielen. Und das funktioniert nur mit Leidenschaft in Kombination mit inhaltlicher Substanz.“

Am 28. Juni 2014 saß Carsten Krome schon einmal „an der Noris“ federführend am Mikrofon, ein Vierjahrhundert nach dem vorerst letzten Auftritt der Gruppe C vor der monumentalen Steintribüne im Juni 1989. Bei den Norisring Race Classics präsentierte er dem Publikum der heutigen DTM ein Schaulaufen historischer Rennsport- und Tourenwagen. Mit dabei: Altstars wie Harald Grohs oder Prinz Leopold von Bayern.

Jetzt noch einmal auf YouTube ansehen: Carsten Krome bei den Norisring Race Classics am 28. Juni 2014 auf dem berühmten Stadtkurs in Nürnberg:

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins