Der eine hat das Pferd, der andere kann reiten. Carsten Krome Netzwerkeins bringt seit dem 14. Februar 2018 zusammen, was zusammen gehört – bezogen auf alles, was mit Medien, Dienstleistung und Investitionsberatung, speziell im Markenumfeld Porsche, verbunden ist. Dabei ist Carsten Krome Netzwerkeins weder Partnervermittlung, noch KFZ-Gutachtenbüro oder gar Werkstattbetrieb. Vielmehr gibt Carsten Krome Netzwerkeins einen eigenen Zeitschriftentitel, werk1 Sports | Cars | Culture, heraus und betreibt Recherchen über Rennsport-Legenden vom Porsche 935 bis hin zum Cup-Carrera. Öffentlichkeitsarbeit für Rennsport-Veranstalter, Unternehmen oder Institutionen runden das weit gesteckte Portfolio ab.

Eine starke, kontinuierlich gepflegte Präsenz in den sozialen Medien ist geradezu selbsterklärend. Den Anfang macht Facebook mit der offziellen Markenseite:

https://www.facebook.com/CarstenKromeNetzwerkeins/

Auf Instagram haben sich nach ersten Geh- und Fehlversuchen ab Mai 2017 die ersten 700 Follower eingefunden. Sie korrespondieren mit der Markenseite:

https://www.instagram.com/carsten_krome_netzwerkeins/

Dokumentierte Livestream-Moderations-Einsätze, Kurzfilme und Sehenswertes sind auf einem eigenen YouTube-Channel hinterlegt, zu finden unter folgendem Link:

https://www.youtube.com/channel/UCXKXXJX87mAqkqnJ3vycoLA

Mit annähernd 650 hochkarätigen Followern im weltweiten Karriere-Netzwerk LinkedIn ist das Medienunternehmen aus Münster ebenfalls gut aufgestellt:

https://www.linkedin.com/in/carsten-krome-netzwerkeins/

Schließlich ist Carsten Krome Netzwerkeins auch auf Twitter vertreten, wenngleich unter der 1987 gegründeten Medien-Vorratsmarke Rennsport Revue. Dieser Auftritt wird zurzeit noch umgebaut.

Telefonisch erreichbar ist der Medien-Dienstleister und Verlag per Festnetz: +49 (0) 2501 92 777 33.

Website: www.netzwerkeins.com

E-Mail: netzwerkeins@web.de

Rennsport Revue by Carsten Krome ist eine im Oktober 1987 durch die damalige Carsten Krome Motorsport (kurz: MS) Organisation, Möwenweg 21, D-4130 Moers, gegründete und zunächst als Tribünenzeitschrift für Wolf Racing, Neuenstein (1989) und das MM Diebels Team (1990) in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) sowie ab 1993 auch in Buchform etablierte Medienmarke sowohl für den Rennsport in seiner klassischen Ausrichtung als auch für das rennsportliche Klein(st)serien-Fahrzeug. Weitere Veröffentlichungen in Buchform: Rennsport Forum (Essen Motor Show 1994), Rennsportmeister (1996), 24 succesful technical collaborations (Le Mans 2014) sowie Geschichte einer alten Dame (Essen Motor Show 2015). Ab dem 11. August 2015 (30. Todestag von Manfred Winkelhock) war Rennsport Revue by Carsten Krome über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren ein Heft im Heft, eingebettet in das Magazin werk1. Rennsport Revue by Carsten Krome ist darüber hinaus inhaltliche und archivarische Trägerin von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sie ist seit dem 26. Juli 2017 alleinige Herausgeberin des Online-Angebotes www.rennsport-revue.de sowie der Facebook-Markenseite Rennsport Revue by Carsten Krome mit weit mehr als 1.000 Followern. Zum Portfolio gehört außerdem seit 2009 das Produkt Rennsport Revue History Files. Dabei handelt es sich um die sporthistorische Dokumentation von Rennsport-Fahrzeugen wie dem Porsche 935 K3. Anfragen bitte an: netzwerkeins@web.de oder telefonisch: +49 (0) 173 16 81 541