Unter dem Vorzeichen der Corona-Krise wird noch so mancher Perspektivwechsel geboten sein. Einer weist in die jüngere Vergangenheit und in die Zukunft zugleich. Das #Projekt75 greift die Signale unserer Zeit als eine multimedial aktivierte Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) am Bilster Berg | Driving Business auf. Die Spielregeln sind in dieser Form außergewöhnlich: Mehr als 75.000 Euro darf keiner der zugelassenen, seriennahen Tourenwagen-Klassiker und Cup-Sportwagen kosten, mehr als 125 dB(A) darf der Lärmausstoß am Auspuff nicht betragen, mehr als 75 Personen vor Ort sind nicht vonnöten – bei 15 Teilnehmerfahrzeugen. Und: Von mehr als 75 Minuten Tracktime muss nicht ausgegangen werden. Die erforderliche Reichweite wird online erzielt. Bis zu 30.000 Publikumskontakte können pro Event adressiert werden. Am 8. August 2017 war das schon einmal so, als Carsten Krome Netzwerkeins das 360-Grad-Pilotprojekt #PreciselyWhite, Volume 1 – Chaude Couture am Bilster Berg | Driving Business – erfolgreich durchführte.

Am 14./15. März 2020 zeigten ein relativ unspektakulärer Mercedes-Benz 190E 2.5-16 EVO1, gefahren von einem prominenten TV-Schauspieler, dass auch mit einfachen Mitteln viel erreicht werden kann. Der mit 75.000 EUR maßvoll kalkulierte Tourenwagen-Klassiker stand im Mittelpunkt verschiedener Drive-by- und Pitwalk-Videos, gekrönt vom 2019 etablierten und nun erweiterten Talk-Format Bilster Berg | Cars ’n‘ Faces. In diesem Zusammenhang konnten 30.000 Publikumskontakte innerhalb einer Woche erzielt werden – ein ermutigendes Ergebnis, verbunden mit einer schlichten Erkenntnis: Reichweite ist keine Budgetfrage. Bisher mag man dieser Ansicht gewesen sein. Doch es müssen keine 750.000 EUR teuren High-Tech-Preziosen eingesetzt werden, um Menschen zu begeistern. Oft genügt nachvollziehbare Authentizität im Einklang mit den Signalen der jeweiligen Zeit. Unter dem Vorzeichen der Corona-Krise und all seiner noch nicht absehbaren ökonomischen Konsequenzen ist ein neues Cluster naheliegend: nämlich der Marktwert in Frage kommender Fahrzeuge.

Wir haben einmal laut nachgedacht. Das Resultat: eine multimedial aktivierte Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) am Bilster Berg | Driving Business.

Eine Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) am Bilster Berg | Driving Business, im Livestream mit der Emotionalität eines Rundstrecken-Rennens aktiviert, ist ein schon lange gehegter Wunsch. Freilich sind Emissionsschutz-Bedingungen oberste Priorität. Mit hoch entwickelten Renntourenwagen, deren Ansauggeräusch bereits Schwellenwerte übersteigt, ist das aber nicht darstellbar. Ein selbst gewählter Grenzwert von 125 dB(A) setzt deshalb Seriennähe voraus, um bis zu 15 Tourenwagen-Klassiker und Cup-Sportwagen gleichzeitig auf der 4,2 Kilometer langen Strecke zulassen zu können. Bei fünf Personen einschließlich Fahrer(n) pro Fahrzeug ergibt sich vor Ort ein Aufkommen von 75 Menschen. Von mehr als 75 Minuten Tracktime ist einschließlich des 30-minütigen Wertungslaufs nicht auszugehen. Außerdem sind seriennahe Tourenwagen-Klassiker und Cup-Sportwagen preisgünstiger als High-Tech-Preziosen zu erstehen – da schließt sich der Kreis. 75.000 EUR Marktwert gelten als realistisch für folgende populäre Modelle (und viele mehr):

Mercedes-Benz 190E 2.5-16

BMW (E30) 325i Gruppe A

Porsche 944 turbo Cup

Porsche 911 (996) Gt3 Cup

Der Marktwert in Frage kommender Fahrzeuge als Cluster: Das ist neu, zugegeben. #PreciselyWhite, am 8. August 2017 von Carsten Krome Netzwerkeins durchgeführt, hat jedoch gezeigt, dass gerade das Außergewöhnliche nachhaltiger wirkt. Noch heute ist das 360-Grad-Pilotprojekt ein Thema. Im Gegensatz zum drei Jahre alten Ansatz sollen High-Tech-Preziosen aber nicht länger im Fokus stehen, sondern bezahlbare Tourenwagen-Klassiker und Cup-Sportwagen. Es geht um Breitenwirkung und Umweltverträglichkeit, 125 dB(A) sind die oberste Prämisse. Und: Mehr 75 Personen müssen bei 15 Teilnehmerfahrzeugen nicht gleichzeitig vor Ort sein.

Und wann soll das Ganze stattfinden? Wir hätten da eine Idee!

Die Zielsetzung des multimedialen Projekts Bilster Berg | Cars ’n‘ Faces war und ist eindeutig: Es galt und es gilt, die Gesellschafter-Wochenenden nachhaltig zu aktivieren. Eine live übertragene Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) kann dazu ein weiterer, wesentlicher Beitrag sein. Die Ereignisse am 14./15. März 2020 haben gezeigt, dass belebende Elemente wie die Partner-Rennserie „Tourenwagen-Legenden“ nachhaltige Impulse setzen können. Nun gilt es jedoch, kurzfristig ein additives Format zu entwickeln, welches folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Kompatibilität mit den speziellen Emissionsschutz-Bedingungen vor Ort am Bilster Berg | Driving Business
  • Kompatibilität mit den Sportgesetzen des DMSB im Sinne eines Eigenformats am Bilster Berg | Driving Business
  • Markteinführung als 360-Grad-Pilotprojekt analog #PreciselyWhite
  • Ausbauoption zu einer Serie, die ausschließlich am Bilster Berg | Driving Business ausgetragen wird und das Portfolio erweitert
  • Kommunikation in Anlehnung an bereits etablierte Formate als #BilsterBergRaces

Zielsetzung.

Die allgemeine Erkenntnis am 14./15. März 2020 war eindeutig: Die Gesellschafter-Wochenenden am Bilster Berg | Driving Business bieten ein (ungenutztes) Potenzial zu weiterer Zielgruppen-Aktivierung durch zusätzliche Module wie das #Projekt75, einer multimedial nachhaltig wirksamen Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) auf der schönsten Test- und Präsentationsstrecke Europas. Die Signale unserer Zeit legen diesen Vorstoß gerade jetzt nahe. Erste Umfragen im Kreis potenzieller Mitstreiter haben ergeben: Da gibt es Menschen, die würden mitmachen! Denn nach der Corona-Krise wird vieles nicht mehr so sein wie vorher.

Alleinverantwortlich für Konzeption und Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins mit der EU-Marke h11 | #myHeavenEleven

Eine aussagekräftige Referenz: Am 8. August 2017 führte Carsten Krome Netzwerkeins das 360-Grad-Pilotprojekt #PreciselyWhite, Volume 1 – Chaude Couture am Bilster Berg | Driving Business erfolgreich durch.

#PreciselyWhite, Volume 1 – Chaude Couture am Bilster Berg | Driving Business.

https://www.netzwerkeins.com/2017/08/08/preciselywhite-volume-1-das-erste-mal-chaudecouture-auf-dem-bilster-berg/

30.000 Kontakte innerhalb einer Woche: Bilster Berg | Cars ’n‘ Faces erzielt Zielgruppen-relevante Reichweite in schwieriger Zeit.

https://www.netzwerkeins.com/2020/03/23/30-000-kontakte-innerhalb-einer-woche-bilster-berg-cars-n-faces-erzielt-zielgruppen-relevante-reichweite/