Wer sich fragt, warum ausgerechnet diese Originalaufnahme aus dem (VLN-)Rennsportjahr 1994 das neue Facebook-Gruppenbild von rennsport revue by Carsten Krome geworden ist, sollte etwas genauer auf den hinteren Kotflügel schauen – schon damals war die 2017 runderneuerte Medienmarke auf einem Porsche 935 dp II vertreten. Am Steuer: Micky Beilke (Foto) und Peter Prosten.

33 Jahre nach ihrer Gründung 1987 in Moers-Schwafheim wird die Medienmarke rennsport revue by Carsten Krome neu ausgerichtet. Ausgehend vom 14. Dezember 2018, waren zuletzt drei hochwertige Druckausgaben im Premium-Sonderformat 23.5 x 29.7 cm deutschsprachigen Zeitschriftenhandel erschienen, die sich jedoch ausschließlich historischen Tourenwagen-Rennserien widmeten. Ein mehrstufiges Relaunch-Konzept, am 26. April 2020 ausgelöst, stellt nun die Weichen für die Zukunft.

Münster, 26. April 2020. Die Medienmarke rennsport revue by Carsten Krome wird neu ausgerichtet. Nach einer am 14. Dezember 2018 erschienenen Sonderausgabe über eine einzelne, historische Tourenwagen-Rennserie im deutschsprachigen Raum blieben die nachfolgende zweite und dritte Ausgabe hinter den Erwartungen zurück. „Offenbar war das Themenangebot etwas eng gefasst“, erklärt Carsten Krome, der den Vorläufer ‚racing revue‘ als Zivildienstleistender im Oktober 1987 in Moers-Schwafheim erstmals skizzierte und 1989 in rennsport revue umwidmete. 1993 erschien ein gleichnamiges Buch, das von der Formel 1 über die DTM bis hin zur Spezial Tourenwagen Trophy vieles enthielt, was der deutschsprachige Rundstrecken-Motorsport zu dieser Zeit zu bieten hatte.

Dieser guten Tradition entsprachen die drei zuletzt herausgegebenen Sonderausgaben nicht. Vielmehr dokumentierten sie einzelne Rennsport-Serien. Am 26. April 2020 fiel der Beschluss, rennsport revue zum werk1 rennsport special umzuwidmen – im ersten Schritt. Markeninhaber Carsten Krome führt aus: „Vor drei Jahren erst sind verschiedene Maßnahmen von der Kreation eines moderneren Logos über eine eigenständige Website bis hin Marketing-Aktivitäten im historischen Tourenwagen-Rennsport erfolgt. Die Corona-Situation hat mit ungeahnten Höchstwerten auf dem Online-Sektor aufgezeigt, dass ein Grundinteresse an professionell recherchierten Geschichten aus den vergangenen Jahrzehnten im Automobil-Rennsport besteht. Das bedingt eine Öffnung des Marken- und des Themenspektrums. Vor allem die Kernkompetenz auf dem Sportwagensektor fand in rennsport revue zuletzt keinen Niederschlag mehr.“

In Zukunft wird das Storytelling aus dem umfassenden, von 1976 an aufgebauten Rennsport-Archiv von Carsten Krome Netzwerkeins im ersten Schritt unter der Dachmarke werk1 rennsport special zusammengefasst – ab Freitag, 31. Juli 2020, zunächst als ein eigenständiges Heft in Heft in werk1 sports / cars / culture. „So war es am 11. August 2015 – dem 30. Todestag des Porsche-Rennfahrers Manfred Winkelhock – ursprünglich auch geplant“, berichtet Carsten Krome. „Seit dem 2. Januar 2020 ist viel Zeit, Budget und Energie in den Relaunch der Medienmarke werk1 investiert worden, die mir mindestens genauso am Herzen liegt und der in Zukunft mehr Aufmerksamkeit gelten soll. Es macht keinen Sinn, den Fokus dauerhaft auf die unterschiedlichsten Schauplätze zu verteilen – werk1 ist und bleibt eine attraktive Medienmarke mit entsprechendem Reichweiten- und Nachfragepotenzial. Das soll weiter ausgebaut werden.“ Nachdrücklich fügt er hinzu: „Das bedeutet nicht automatisch das Ende von rennsport revue.“

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins

80-Jahre-Ekkehard-Zimmermann-dp-Motorsport-1994-VLN-Porsche-935-RSR-Generation-964.jpg

80-Jahre-Ekkehard-Zimmermann-dp-Motorsport-1994-VLN-Porsche-935-RSR-Generation-964.jpg

Link zur Facebook-Gruppenseite

rennsport revue by Carsten Krome:

https://www.facebook.com/groups/654698694562679

Rennsport Revue by Carsten Krome ist eine im Oktober 1987 durch die damalige Carsten Krome Motorsport (kurz: MS) Organisation, Möwenweg 21, D-4130 Moers, gegründete und zunächst als Tribünenzeitschrift für Wolf Racing, Neuenstein (1989) und das MM Diebels Team (1990) in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) sowie ab 1993 auch in Buchform etablierte Medienmarke für den automobilen Rennsport in seiner klassischen Ausrichtung. Weitere Veröffentlichungen in Buchform: Rennsport Forum (Essen Motor Show 1994), Rennsportmeister (1996), 24 succesful technical collaborations (Le Mans 2014) sowie Geschichte einer alten Dame (Essen Motor Show 2015). Ab dem 11. August 2015, dem 30. Todestag des Rennfahrers Manfred Winkelhock, erfuhr Rennsport Revue by Carsten Krome einen ersten Relaunch als Heft im Heft, eingebettet in den Zeitschriftentitel werk1 Sports | Cars | Culture.

Zuletzt erschienene Druckausgaben im Premium-Sonderformat 23,5 x 29,7 cm im deutschsprachigen Zeitschriftenhandel:

Rennsport Revue | by Carsten Krome – (Sonder-)Ausgabe #001

 

https://www.netzwerkeins.com/2018/11/28/rennsport-revue-sonderausgabe-tourenwagen-classics-2018/

Rennsport Revue | by Carsten Krome – (Sonder-)Ausgabe #002

https://www.netzwerkeins.com/2019/04/18/eswirdlegendaer-schon-ab-karsamstag-im-zeitschriftenhandel-rennsport-revue-legenden-leben-002/

Rennsport Revue | by Carsten Krome – (Sonder-)Ausgabe #003

https://www.netzwerkeins.com/2019/11/29/laut-live-legendaer-ab-dem-nikolaustag-im-handel-die-dritte-und-letzte-rennsport-revue-sonder-ausgabe-003-legenden-leben/