Neue Instagram-Story: Wie wir wurden, was wir sind …

Das ist das Thema einer #Dokumentation aus dem sporthistorischen #Medienarchiv von #CarstenKromeNetzwerkeins, in der es um die die legendäre #CKlasse and dem Hause #AMGMercedesBenz und ihren gegenwärtigen Verbleib geht. Das Erstaunliche an dieser #RennsportGeschichte: Gleich neun Einheiten befinden sich inzwischen in ein- und derselben Hand. #CarstenKrome machte sie beim #Rennfahrer und Stern-Spezialisten #ThorstenStadler in #HannMuenden am #Zusammenfluss von #Werra und #Fulda zur #Weser ausfindig. Von der #Aura der aneinander gereihten #HighTechBoliden aus den Neunzigern inspiriert, wühlte sich der langjährige #Berufsfotograf noch einmal durch seinen großen Bestand an #KleinbildDiabögen, holte zwischen 1994 und 1996 aufgenommene #Bilder hervor, scannte und bearbeitete sie – um sie schließlich den #Medien unserer Zeit zugänglich zu machen. Das Ergebnis sehen Sie hier, vermischt mit 2017 entstandenen Szenen der Neuzeit. Die ersten zehn sorgfältig ausgewählten #Momentaufnahmen setzen noch einmal die #DTMStars #KlausLudwig und #EllenLohr ins rechte Licht. Spannend ist, dass #ThorstenStadler zwar erst zwei Jahrzehnte später mit einem der 1994 eingesetzten #Werkswagen ins #Renngeschehen eingriff – und dennoch wie der dritte #Werksfahrer aus damaliger Zeit daherkommt. #DigitaleFotografie kann nach wie vor reizvoll sein, wenn damals wie heute dasselbe Auge durch den Sucher geblickt hat – konzentriert und fasziniert gleichermaßen.

Sehen Sie sich diesen Beitrag auch auf Instagram an:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Wie wir wurden, was wir sind … Das ist das Thema der neuesten #Dokumentation aus dem sporthistorischen #Archiv von #CarstenKromeNetzwerkeins, in der es um die die legendäre #CKlasse and dem Hause #AMGMercedesBenz und ihren Verbleib geht. Das Erstaunliche an dieser #RennsportGeschichte: Gleich neun Einheiten befinden sich inzwischen in ein- und derselben Hand. #CarstenKrome machte sie beim #Rennfahrer und Stern-Spezialisten #ThorstenStadler in #HannMuenden am #Zusammenfluss von #Werra und #Fulda zur #Weser ausfindig. Von der #Aura der aneinander gereihten #HighTechBoliden aus den Neunzigern inspiriert, wühlte sich der langjährige #Berufsfotograf noch einmal durch seinen großen Bestand an #KleinbildDiabögen, holte zwischen 1994 und 1996 aufgenommene #Bilder hervor, scannte und bearbeitete sie – um sie schließlich den #Medien unserer Zeit zugänglich zu machen. Das Ergebnis sehen Sie hier, vermischt mit 2017 entstandenen Szenen der Neuzeit. Die ersten zehn sorgfältig ausgewählten #Momentaufnahmen setzen noch einmal die #DTMStars #JörgVanOmmen und #JanMagnussen ins rechte Licht. Spannend ist, dass #ThorstenStadler zwar erst zwei Jahrzehnte später mit einem der 1994 eingesetzten #Werkswagen ins #Renngeschehen eingriff – und dennoch wie der dritte #Werksfahrer aus damaliger Zeit daherkommt. #DigitaleFotografie kann nach wie vor reizvoll sein, wenn damals wie heute dasselbe Auge durch den Sucher geblickt hat – konzentriert und fasziniert gleichermaßen. Für die Statistik: Sämtliche hier noch einmal gezeigten #Rennsportfotos stammen von #CarstenKromeNetzwerkeins. TST sport+technik

Ein Beitrag geteilt von Carsten Krome Netzwerkeins (@carsten_krome_netzwerkeins) am