GTC Race, Nürburgring, Round 2, 11.- 13. September 2020.

Im vierten Umlauf des Qualifyings zum heutigen Einstunden-Rennen des Goodyear 60 auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings machte David Jahn alles klar: In 1:58,321 Minuten sicherte sich der Porsche-Pilot des KÜS Teams 75 Bernhard mit einem denkbar knappen Vorsprung von 0,170 Sekunden auf Patrick Assenheimer, den Zweitplatzierten im Mercedes-AMG GT3, die Bestzeit. Jahn und sein Teamgefährte Jannes Fittje werden um 15.10 Uhr aus der Pole-Position in den hochkarätig besetzten Wettbewerb starten. Fahrerwechsel auf halber Distanz und eine bunte Vielfalt im Fahrerfeld lassen auf dem Eifelkurs die Atmosphäre großer Langstrecken-Rennereignisse aufkommen.

Auf Rang drei der Zeitenjagd setzten Wim Spinoy und Routinier Kenneth Heyer, wie Patrick Assenheimer und Maximilian „Maxi“ Götz auf einem Mercedes-AMG GT3 unterwegs, ein Ausrufezeichen. Dennoch blieb das belgisch-deutsche Duo mit 1,704 Sekunden auf die Rundenbestzeit der Trainingsschnellsten schon recht deutlich hinter dem Führungsduo zurück. Weitere zwei Zehntelsekunden hinter Spinoy/Heyer reihten sich Carrie Schreiner/Markus Winkelhock mit dem Audi R8 LMS GT3 von Space Drive Racing operated by Phoenix Racing ein. Mario Hirsch/Dominik Schraml mit einem Mercedes-AMG GT3 der neuesten Modellgeneration sowie Mike Hansch/Heiko Hammel mit dem schnellsten von insgesamt drei Lamborghini Huracan GT3 Evo folgten auf den Plätzen fünf und sechs.

Die Gentlemen-Driver Alois Rieder (Porsche 911 GT3 R) sowie Coach Mc Kansy/Gerhard Tweraser (Lamborghini Huracan GT3 Evo) belegten die Positionen sieben und acht, während Axel Sartingen/Daniel Schwerfeld mit ihrem Ferrari 458 sowie Solist Bernd Kleinbach mit dem dritten Lamborghini Huracan GT3 Evo im Bunde die Top-Ten der Gesamtwertung komplettierten.

Das Einstunden-Rennen des Goodyear 60 startet am Freitagnachmittag um 15.10 Uhr und wird im Livestream übertragen.

Studiogäste: Marvin Dienst (Porsche 718 Cayman GT4) in der ersten Rennhälfte, Axel Sartingen (Ferrari 458) in der zweiten Rennhälfte.
Kommentatoren: Verena Wriedt und Carsten Krome

Die Top-Fünf nach dem Qualifying des Goodyear 60 auf dem Nürburgring:

1. David Jahn/Jannes Fittje (Porsche 991 GT3 R, KÜS Team75 Bernhard)
2. Patrick Assenheimer/Maximilian Götz (Mercedes-AMG GT3, Space Drive Racing)
3. Wim Spinoy/Kenneth Heyer (Mercedes-AMG GT3, Car Collection)
4. Carrie Schreiner/Markus Winkelhock (Audi R8 LMS GT3, Space Drive Racing)
5. Mario Hirsch/Dominik Schraml (Mercedes-AMG GT3, Team équipe vitesse)

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins

Freitag, 11. September 2020: Die Meldungen des Tages im Überblick:

GTC Race, Nürburgring, Round 2, 11.- 13. September 2020.

Mit Können und Killer-Instinkt: Patrick Assenheimer und Maxi Götz sichern sich den Sieg im Goodyear 60 auf dem Nürburgring.

https://www.netzwerkeins.com/2020/09/11/mit-koennen-und-killer-instinkt-patrick-assenheimer-und-maxi-goetz-sichern-sich-den-sieg-im-goodyear-60-auf-dem-nuerburgring/

 

GTC Race, Nürburgring, Round 2, 11.- 13. September 2020.

1:58,321 Minuten: Porsche-Bestzeit für David Jahn und Jannes Fittje im Qualifying des Goodyear 60 auf dem Nürburgring.

https://www.netzwerkeins.com/2020/09/11/158321-minuten-porsche-bestzeit-fuer-david-jahn-und-jannes-fittje-im-qualifying-des-goodyear-60-auf-dem-nuerburgring/

 

GTC Race, Nürburgring, Round 2, 11.- 13. September 2020.

Freies Training auf dem Nürburgring: Spannende erste Standortbestimmung – vier Teams innerhalb einer Sekunde.

https://www.netzwerkeins.com/2020/09/11/freies-training-auf-dem-nuerburgring-spannende-erste-standortbestimmung-vier-teams-innerhalb-einer-sekunde/