Project Yellow – ein federleichter Elfer, beim Wellness-Schrauben realisiert.

Die Mission: Project Yellow – ein federleichter Elfer, basierend auf einer im Modelljahr 1990 in die Schweiz ausgelieferten Original-Ausführung mit Heckantrieb. Möglichst nahe an die 1.000 Kilogramm bei leerem Tank sollte der neu aufgebaute Re-Import herankommen: Ob’s tatsächlich geklappt hat, erfahren Sie im TV-Talk mit Patrick Zimmermann – dem „Spiritus Rector“ – ab >>> Minute 17:13 <<< bei Bilster Berg | Cars ‘n‘ Faces, Sequenz 03–2020. Fotografie: Jordi Miranda

Die Mission: Project Yellow – ein federleichter Elfer, basierend auf einer im Modelljahr 1990 in die Schweiz ausgelieferten Original-Ausführung mit Heckantrieb. Möglichst nahe an die 1.000 Kilogramm bei leerem Tank sollte der neu aufgebaute Re-Import herankommen: Ob’s tatsächlich geklappt hat, erfahren Sie im TV-Talk mit Patrick Zimmermann – dem „Spiritus Rector“ – ab >>> Minute 17:13 <<< bei Bilster Berg | Cars ‘n‘ Faces, Sequenz 03–2020.

Live vom Bilster Berg | Driving Business: Cars ‘n‘ Faces, Sequenz 03–2020. Freuen Sie sich auf ein einstündiges TV-Magazin rund um das (renn-)sportliche, extravagante Automobil – produziert vom Rennsportszene-Videographen Marius Althof, moderiert vom werk1-Herausgeber Carsten Krome.

Die Highlight-Themen der dritten Sequenz 2020:

Ein Federleichter Elfer der Neunelfer-Generation 964 von Porsche gibt sich die Ehre. Warum das Adjektiv Federleicht diesmal großgeschrieben wird? Nun, weil es sich dabei um eine Eigenmarke von Patrick Zimmermann, geschäftsführender Inhaber von dp Motorsport, handelt. Ekkehard Zimmermann, der das Unternehmen 1973 als ein junger Designer im Automobilbau gründete, feierte am 3. September 2020, dem Tag vor dem Aufzeichnungstermin, seinen 80. Geburtstag – mehr als genug Gesprächsstoff, um die Herzen eingefleischter Fans der Marke Porsche höher schlagen zu lassen. Die geraten gleichsam beim Anblick des Kremer-Porsche 997 K3R in Verzückung. Das exklusive Kleinserien-Sportfahrzeug feierte im Juni 2020 am Bilster Berg seine Weltpremiere und war anlässlich des Kunden-Fahrprogramms von Kremer Racing, der Rahmenhandlung von Bilster Berg | Cars ‘n‘ Faces, Sequenz 03–2020, ebenfalls zugegen.

Außerdem: der „Radical-Smile“ und seine Hintergrundgeschichte. Insider Torsten Balk, der im Auftrag der Kasseler Glinicke-Gruppe an der 4,2 Kilometer langen Test- und Präsentationsstrecke im Teutoburger Wald eine professionell ausgebaute Deutschland-Repräsentanz unterhält, gibt aufschlussreiche Einblicke in Technologie und Fahrphysik. Selbstverständlich drehen Sie mit uns auch Ihre Runden um den Bilster Berg: zu Lande, zu Wasser (das kam oben) und in der Luft. 

Zum guten Schluss geben Frank Igelbrinck, Prokurist und gute Seele am Berg, und Thorsten Stadler, Rennfahrer und einer der Antreiber der „Tourenwagen Legenden“, eine Neuigkeit für alle Freunde des motorisierten Breitensports bekannt – es lohnt sich einmal mehr denn je, das abwechslungsreiche TV-Programm aus dem Teutoburger Wald bis zum Abspann zu verfolgen. Faszinierende Drohnen- und Detailaufnahmen lassen die 59 Minuten der dritten Folge zum Genuss in HD-Qualität werden.

Exklusiv auf netzwerkeins_tv by Carsten Krome @YouTube – schalten Sie ein!

#BilsterBerg #DrivingBusiness #BilsterBergDrivingBusiness #Cars #Faces #CarsAndFaces #BilsterBergCarsAndFaces #FederleichterElfer #Porsche964 #dpMotorsport #RadicalSmile #Radical #GlinickeKassel #KremerRacing #Projekt75 #BilsterBergProjekt75 #BilsterBergRaces #netzwerkeinsTV #MariusAlthof