media center | 1993er 911 (964) Carrera 2 Coupé in Sammlerkondition

52.810 Kilometer auf dem Tachometer, am 18. März 1993 in Italien angefangene, lückenlose Dokumentation, makelloses Unischwarz sowohl innen als auch außen – ist das die romantische Wunschvorstellung einiger verklärter Liebhaber und Kollektionäre der Modellreihe 964? Nein, diese selten gewordene Aufzählung ist Realität, gefunden bei PS Automobile in Lippstadt. Dirk Sadlowski, der eigentlich nur zum Kaffee unter alten Wegbegleitern eingeladen hatte, entdeckte das Coupé mehr oder weniger zufällig. Mögliches Motto: 

Cars and Coffee

Nach mehr als 50 Backdate-964ern hat es Dirk Sadlowski ein unberührtes Basismodell seiner automobilen Baukunst angetan – und das soll möglichst auch unangetastet bleiben.

Resurrection of a Legend – Wiedergeburt einer Legende. Unter dieses Motto stellte Dirk Sadlowski vor elf Jahren sein erstes Backdate-Projekt auf der Grundlage der Neunelfer-Generation 964 – und hatte Erfolg damit. Aber wieviele Carrera hat der Lippstädter Sportwagen-Couturier und Kaufmann seitdem eigentlich umformatiert? Das sollte eine Einladung zum Kaffee klären. Um es gleich vorwegzunehmen: Es sind inzwischen mehr als 50 Fahrzeuge, allesamt im Stahlblech verbreitert und an den berühmten 911 S/T angelehnt, neu aufgelegt und nicht nur innerhalb Deutschlands ausgeliefert worden. Der hochwertige und geschmackvolle Umbau ist auch im Ausland gefragt, inzwischen vor allem in den Vereinigten Staaten. 

Doch darum geht es nicht beim spontanen Besuch eines langjährigen Wegbegleiters. Vielmehr lenkt er die Aufmerksamkeit auf ein makelloses Serien-Coupé, dass er ganz offensichtlich nicht in einen Backdate-964er verwandelt hat. Er denkt auch gar nicht daran, denn dieses 911 (964) Carrera 2 Coupé in Sammlerkondition sollte möglichst unberührt bleiben: für heutige Marktverhältnisse eine Seltenheit mit etwas mehr als 50.000 Kilometern Laufleistung, lückenlos dokumentierter Service-Historie, nur zwei Vorbesitzern, der gefragten Farbkombination Schwarz/Schwarz, makellosem Lack unter einer schützenden Folie – und dem Erlebniswert eines Neuwagens. Das alles gibt es heute noch, nach 31 Jahren? Die Antwort: Ja, das gibt es heute – manchmal – noch.

„Ich könnte mir nur schwerlich vorstellen, dass aus dieser Preziose ein Backdate-Projekt wird“, kommentiert Dirk Sadlowski, „auch wenn ich selbst auf diesem Sektor seit mehr als einem Jahrzehnt aktiv bin.“ Und er fügt hinzu: „Dieses schöne Stück Automobilgeschichte gehört für mich in eine Sammlung und mit entsprechender Umsicht ausgeführt – denn sämtliche Funktionen sind uneingeschränkt intakt. Die Eleganz der frühen Neunziger lebt mit diesem unberührten Coupé wieder auf.“

Weiterlesen? Viele wichtige Details finden Sie hier: ((URL zur Webseite als QR-Code darstellen))

https://www.psautomobile.de/

Verantwortlich für den Inhalt: netzwerkeins GmbH, Carsten Krome

Fotografie: PS Automobile GmbH

2.464 Zeichen (mit Leerzeichen und Zeilenumbrüchen)