Neues Leben für die Eins: Die Idee zu diesem Slogan kommt auf, als am 27. August diese Bilder entstehen. Sie zeigen einen Porsche 911 GT3, der am 19. November 2003 erstzugelassen worden ist. Zu diesem Zeitpunkt erlebt die Generation 996 ihren Zenit. Inzwischen bestätigen Sammler und Kenner der Materie, dass den ersten flüssigkeitsgekühlten Elfern eine gute Perspektive beschieden ist. Die Stückzahlen halten sich nicht zuletzt bei den sportlichen  Sonderserien in engen Grenzen. Das weiß auch Uwe Dams, ein Duisburger Automobilkaufmann im Exil unweit der Rennstadt Hockenheim. Er setzt auf die Entwicklungsperspektive seines 15 Jahre jungen Tracktools, das er zu Füßen der monumentalen Südtribüne des Motodroms für exklusive werk1-Fotoaufnahmen zur Verfügung stellt.

Wenige Tage zuvor hat werk1-Ideengeber Carsten Krome die Besitzer eines GT3 der ersten Bauform per Facebook-Post dazu aufgerufen, an einem Fotoshooting rund um die kurpfälzische Rennstrecke teilzunehmen. Das Motto lautet #EndOfSummer, tatsächlich ist das baldige Ende der Sommerzeit in Sicht. Auch aus publizistischer Sicht zeichnen sich Veränderungen ab. Das Stichwort lautet: „Neues Leben für die Eins“, denn im Bildhintergrund breitet sich eine überdimensionale Ziffer 1 aus. Sie wird zum beherrschenden Requisit für einen Porsche, den Uwe Dams ohne Zögern aufbietet – eine Ikone der High-Performance-Gläubigen. Ging es in werk1 | sports | cars | culture im ersten Lebensabschnitt mehrheitlich um andere Themen, so soll sich das in Zukunft ändern. Längst stehen die Eckpunkte fest:

  • neues, attraktiveres Magazin-Sonderformat 24,9 x 28,0 Zentimeter, einem bekannten Vorbild aus den frühen achtziger Jahren folgend
  • Rückstichheftung und ein neues Layout-Konzept für ein besseres Verhältnis von Bild und Text, eindrucksvollere Doppelseiten-Erlebnisse
  • 64 Seiten Inhalt plus vier Seiten Umschlag; 135-Gramm-Bilderdruck-Papier im Bogenoffset-Verfahren für ein nachhaltiges Lesevergnügen
  • Erscheinungstermin der Jubiläumsausgabe #25 noch im vierten Quartal 2018, Gesamtrealisation durch Carsten Krome Netzwerkeins, Münster

Carsten Krome, wie Uwe Dams ein gebürtiger Duisburger, ist überzeugt: „dass die Stellschrauben nach abschließenden Abstimmungsgesprächen nun sitzen. werk1 | sports | cars | culture hat weitere Entwicklungszeit benötigt, ich bin unterdessen in zwei Rennsport-Serien als Medien-Dienstleister aktiv gewesen. Sollte sich herausstellen, dass die werk1-Druckausgabe wieder regelmäßig erscheint, wird eine Präsenz in zwei Rennsport-Serien nicht zu halten sein. Dann wird eine Entscheidung zugunsten jenes Motorsport-Formats fallen, das inhaltlich mehr Synergien für die EU-Medienmarke werk1 bietet.“

Vorläufiges Fazit: Der Sommer mag bald vorbei sein. Doch es bleibt spannend!

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins, Münster

Bitte beachten Sie ebenfalls:

#LifesBetterWithCameras. werk1-Porsche-Shooting an einer Kult- und Pilgerstätte des Rennsports.

 

https://www.netzwerkeins.com/2018/06/24/2004er-porsche-997-carrera-s-kompressor/