Mit einer Solo-Fahrt zum Sieg auf dem Norisring am 2. Juli 2017 avanciert die 23 Jahre zuvor für die DTM 1994 aufgebaute C-Klasse von AMG-Mercedes-Benz zum Star des historischen Tourenwagen-Rennsports. Der neue Steuer-Mann im Cockpit: Thorsten Stadler aus Hannoversch-Münden, 47-jährig zu diesem Zeitpunkt, ein ausgewiesener Technik-Experte für automobile Klassiker mit Stern. Drei Monate und drei Tage später, am 7. Oktober 2017, macht er auf dem Hockenheimring sein Meisterstück: Spiel, Satz und (Gesamt-)Sieg im historischen Tourenwagen-Rennsport, noch vor seinem (Sportfahrer-)Freund und Teamgefährten Jörg Hatscher. Ein Jahr später wiederholt Thorsten Stadler seinen Triumph, noch dazu an gleicher Stelle – ein doppelter Erfolg nicht nur für ihn, sondern auch für sein prominentes Einsatzgerät, das ehedem von Ellen Lohr und Uwe Alzen genutzte Original-Chassis RS94-0205. In seinen Ursprungszustand zurückversetzt und startbereit, steht die Tourenwagen-Legende aus Affalterbach inzwischen zum Verkauf – ein erstklassiges Investment für Rennfahrer, Sammler und Kapitalanleger gleichermaßen. Carsten Krome berichtet.

Das Meisterstück: Mit einem zweiten Platz auf dem Hockenheimring sichert sich Thorsten Stadler mit der 1994er Mercedes-Benz-C-Klasse DTM, Original-Chassisnummer RS94-0205, den ersten Titelgewinn. ©kromexfoto

Weiterlesen? Gerne, hier!

https://tst-sport.de/neuigkeiten/zwei-einsatzjahre-in-der-dtm-zwei-meistertitel-im-historischen-tourenwagensport-ein-schoener-schneller-stern-ein-investment/

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins

Original-Archivbilder: rennsport revue by Carsten Krome

 

Außerdem könnte Sie das interessieren:

Titelentscheidung bei den Tourenwagen Classics 2017: Thorsten Stadler macht sein erstes Meisterstück.

https://www.netzwerkeins.com/2017/10/07/titelentscheidung-bei-den-tourenwagen-classics-2017-thorsten-stadler-macht-sein-erstes-meisterstueck/