Am Wochenende übertrugen die Leistungspartner 3DRACE-log, Lars Zander, und Carsten Krome, Netzwerkeins, die Wiederbelebung des legendären 1.000-Kilometer-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife in mehrstündigen Livestream-Sendungen im Internet mit unerwartet flächendeckendem Erfolg. Mehr als 80.000 Internet-User verfolgten die kurzweiligen und zugleich kompetenten Magazin-Formate mit Studio-Einblendungen, Interviews, Onboards aus fünf verschiedenen Fahrzeugen sowie LTE-basierten Totalen vom 1927 eröffneten Eifelkurs.

Die Schlagzeilen:

Soll (über-)erfüllt: Mehr als 80.000 Internet-User übertreffen die Erwartungen der Livestreaming-Partner 3DRACE-log und Carsten Krome Netzwerkeins bei auffallend geringen Absprungraten während der einzelnen Übertragungen vom Nürburgring.

Volles Programm: abwechslungsreicher Magazincharakter dank verschiedener Elemente wie Live-Interviews, Kommentatoren, bis zu fünf Onboard-Kameras sowie LTE-basierten Totalen von der Nürburgring-Nordschleife und aus der Boxengasse.

Investition in die Zukunft des Broadcastings: Bei der DMV BMW Challenge, den Tourenwagen Classics, dem NES 500 auf der Nürburgring-Nordschleife und nicht zuletzt beim Jochpass Oldtimer Memorial sind neue Möglichkeiten aufgezeigt worden.

Professionelles Livestreaming im Amateur-Rennsport: Was mit überschaubarem materiellem und personellem Aufwand heute möglich ist, zeigten die Leistungspartner 3DRACE-log, Lars Zander, und Carsten Krome, Netzwerkeins, am Wochenende auf dem Nürburgring-Grand-Prix-Kurs und vor allem auf der Nordschleife. Nach mehr als 40 gemeinsamen Rennübertragungen im Laufe der Saison 2018 sendeten sie zum Jahresabschluss erstmals vom 1927 eröffneten Eifelkurs, zum Teil mit neuer LTE.-Technologie. Die Devise lautete einmal mehr: Jeder kann mitfahren. Online. In HD-Qualität. Die sportliche Rahmenhandlung: die Wiederbelebung des legendären 1.000-Kilometer-Rennens, das als Wertungslauf zur Marken-Weltmeisterschaft bis in die auslaufenden achtziger Jahre hinein eines der Hauptereignisse in der Grünen Hölle gewesen war. Für die diskrete Neuauflage galt das noch nicht unbedingt: 27 teilnehmende Teams, die meisten von ihnen klassische Breitensportler, wiesen auf ein interessantes Entwicklungspotenzial hin.

„Genau in diesem Setting lag unsere Herausforderung“, stellt Lars Zander, Livestreaming-Spezialist von 3DRACE-log fest, „in der Außendarstellung konnten wir natürlich die besondere Anziehungskraft der Nürburgring-Nordschleife als Erfolgsfaktor nutzen. Außerdem setzten wir erstmals LTE-basierte Kameras ein, um Totalen von der Strecke live einbinden zu können.“ Carsten Krome ergänzt: „Wir haben im Juli 2018 aus dem Aktivenkreis von dieser neuen Veranstaltung erfahren und uns seitdem gewünscht, dort aktiv zu werden. Das von Promoter Thomas Röpke organisierte und vom DMV, dem Deutschen Motorsport Verband e.V. mit Sitz in Frankfurt, ideell getragene #GreenHell1000 wurde zu unserem Anliegen, wir sollten ohne großen materiellen oder personenellen Aufwand attraktiven Breiten-Motorsport in die Gute Stube liefern, um die Bekanntheit weiter auszubauen. Professionelles Livestreaming kann all jene zuhause erreichen., die nicht als aktive Rennzuschauer vor Ort gehen – nicht mehr. So kann die für alle Teilnehmer und ihre eingebundenen Sponsoren, Freunde und Partner unerlässliche Öffentlichkeit auch in Zukunft wirkungsvoll adressiert werden.“

Dass dieser Anspruch auch ohne eine Vielzahl stationärer Kameras und der damit verbundenen Kosten erfüllt werden kann, stellten bis zu fünf über einen Regieplatz in der Dunlop-Lounge des Nürburgrings miteinander verbundene Onboards aus verschiedenen Renntourenwagen der Marke BMW sicher. Bis zu zwei Stunden sendeten Lars Zander und Carsten Krome am Stück. Kurzweilig berichteten sie von ihren eigenen Erfahrungen als Rennfahrer auf dem Eifelkurs mit seinen 76 Kurven, sie beschrieben die bekanntesten Streckenabschnitte aus der Cockpit-Perspektive, banden Gesprächspartner wie die beiden Meisterschaftsaspiranten in der National Endurance Series, kurz NES 500, Sebastian „Baschdi“ Sommer und Christian Ladurner, mit ein. Zur Vorbereitung gingen sie bereits am Samstag – im ersten Abschnitt des 1.000-Kilometer-Rennens – vom weniger komplexen Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings auf Sendung. Das Resultat: in der Summe beider Tage mehr als 80.000 erreichte Internet-User an den Empfangsgeräten vom Smartphone über das Tablet bis hin zum Flatscreen-Fernseher mit YouTube-Funktion, neben dem sozialen Netzwerk Facebook der technischen Basis der Livestream-Übertragung.

„Mit diesem unerwartet guten Ergebnis“, fasst Lars Zander zusammen, „haben wir gezeigt, dass die Attraktivität der Fahrzeuge, des Schauplatzes und die Leidenschaft für den Motorsport eine gute Mischung ergeben.“ Und Carsten Krome fügt hinzu: „Wir haben im Laufe der Saison 2018 weit mehr als eine Million Menschen online erreicht – nicht nur dank der spektakulären Tourenwagen Classics, sondern auch in kleineren Rennformaten wie der DMV BMW Challenge. Es ist faszinierend, auch für weniger bekannte Spielarten des Motorsports den kommunikativen Radius entscheidend zu erweitern – mit vergleichsweise überschaubaren Mitteln. So arbeiten wir gerne weiter und treten in entsprechende Gespräche ein – denn auch unsere Tätigkeit braucht Grundlagen. Was das betrifft, sind wir mehr als zuversichtlich.“ Lars Zander zieht ebenfalls ein rundum positives Fazit: „Wir sind aus Spaß am Motorsport und aus Begeisterung für die Nürburgring-Nordschleife in Vorleistung getreten. Wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, aus 27 Startern in absehbarer Zeit 100 zu machen, hat sich der Sinn unserer Livestream-Übertragungen erfüllt. Und wir wissen, dass viele Teams an anderen Serien inzwischen teilnehmen, weil wir dort vor Ort sind – als ein integrativer Bestandteil. Und dieses Bewusstsein wird sich durchsetzen.“

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins

Kontakt für Anfragen: netzwerkeins@web.de

Hier noch einmal die Vorankündigung:

Faszination Grüne Hölle: vier Stunden DMV NES 500 – ab 14.25 Uhr live von der Nürburgring-Nordschleife!

https://www.netzwerkeins.com/2018/10/14/faszination-gruene-hoelle-vier-stunden-dmv-nes-500-ab-14-00-uhr-live-von-der-nuerburgring-nordschleife/