1991er Porsche 911 (964) Carrera Cup APC, #WPO ZZZ 96 ZMS 40 9002

Die Schlagzeilen:

Lücke geschlossen: Wieder erstrahlt eine von 120 Cup-Versionen des Modelljahrgangs 1991 im neuen Glanz.

Weit mehr als fünf Jahre Bauzeit: Rekonstruktion eines Teils der jüngeren Porsche-Sporthistorie als Antrieb.

Überführung in eine Privatsammlung: vorläufiger Schlusspunkt einer bewegten Odyssee quer durch Europa.

Weit mehr als ein halbes Jahrzehnt Bauzeit verwendeten die Göttinger Porsche-Spezialisten von AP Car Design in das sehr wahrscheinlich aufwändigste Restaurations-Vorhaben in ihrer Unternehmensgeschichte. Ausgangspunkt: ein mehr als wüster Umbau in die Replika eines 911 GT2 der Generation 993. Das Ziel: die vollständige Rückführung der zweiten im Modelljahr 1991 an Kunden ausgelieferten Cup-Ausführung des Typs 964 in ihren Ursprungszustand – ein scheinbar aussichtsloses Unterfangen.

1991er Porsche 911 (964) Carrera Cup APC, #WPO ZZZ 96 ZMS 40 9002

1991er Porsche 911 (964) Carrera Cup APC, #WPO ZZZ 96 ZMS 40 9002 © Carsten Krome Netzwerkeins

Die Spur führt nach Österreich: Das war am 11. Februar 2013 die Devise, als es um einen von 120 Cup-Carrera des Modelljahrgangs 1991 ging. Umgerüstet in ein Replikat des 911 GT2 (Generation 993), strandete das zweite Exemplar mit dem Kennbuchstaben M 001 nach einer Odyssee quer durch Europa in Österreich. Dort setzte es ein Privatfahrer bis zu einem Motorschaden im Porsche Alpenpokal ein. Obendrein handelte es sich bei dem Aggregat um einen Bolt-On-Biturbo-Umbau, der in den Niederlanden umgesetzt worden war. Einziger zählbarer Vorteil der Tuning-Maßnahme: Das Original-Kurbelgehäuse des Typs M64 01, Seriennummer 62M 20002, war noch vorhanden. Das galt auch für das Chassis mit der Original-Fahrgestellnummer WPO ZZZ 96 ZMS 40 9002. Die übrigen Parameter: einer von vielen zu ihrer Zeit relativ preisgünstig realisierten Umbauten für den Club- und Amateur-Rennsport. Niemand verschwendete in den prosperierenden neunziger Jahren auch nur einen Gedanken an eine spätere Rückführung in den Ursprungszustand. Erst vor mehr als zehn Jahren, begünstigt durch die weltweite Wirtschaftskrise 2008 und den allgemeinen Trend zur Investition in Sachwerte, baute sich ein Bewusstsein für den Stellenwert von Kleinserien-Porsche auch neueren Datums auf. Viele Restaurateure der alten Schule winkten dennoch ab: Für sie passten die Werterwartung und der handwerkliche sowie materielle (Groß-)Aufwand noch immer nicht zusammen. Erst die 964er-Spezialisten von AP Car Design aus Göttingen brachten neben den erforderlichen Sach- und Fachkenntnissen auch das nötige Maß an Enthusiasmus, sprich: völliger Verrücktheit, auf. Und so begannen am 20. September 2013 schließlich die Arbeiten. Sie stellten sich als die aufwändigsten in der Geschichte des 1992 gegründeten Unternehmens heraus.

Nicht die Materialbeschaffung erwies sich als Herausforderung, sondern vielmehr der Karosseriebau. Selbst die Federbeindome im Vorderwagen mussten rekonstruiert werden. Um einstellbare Stützlager zur individuellen Sturzkorrektur einsetzen zu können, war rücksichtslos Material entnommen worden. Die Konsequenz: weit mehr als 1.000 Arbeitsstunden allein für die Rückformung des malträtierten Blechs. Weniger aufwändig: die Bestimmung der Innen- und der Außenfarbe. Der Fahrzeughistorie zugeordnet ist eine Original-Lackierung im klassischen „Grand-Prix-Weiß“. So war die 265-PS-Version im Frühjahr 1991 in die Niederlande an Familie Hezemans aus Eindhoven ausgeliefert worden. Im Besitz des Diamantenhändlers und einstigen Porsche-Rennfahrers Toine Hezemans und dessen Sohn Mike befand sich noch ein zweiter Neuwagen in „Indischrot“. Es war zu dieser Zeit üblich, die Einsatzkosten über die Vermietung weiterer (Cup-)Fahrzeuge wieder hereinzuholen. Ebenso war zu dieser Zeit ein zweites Leben in Rennserien wie der Porsche Ferrari Challenge an der Tagesordnung. So kam der Markenpokal-Carrera bereits in den Niederlanden zu einem Biturbo-Umbau, der im österreichischen Alpenpokal weiterhin seinen Zweck erfüllte.

Nach erfolgter Fertigstellung ist das Coupé einem Privatsammler aus dem Westfälischen übergeben worden, der einige weitere Schmuckstücke aus der Ära des Carrera RS und 964 Cup besitzt. Fazit für Thomas Nater und seine Mannschaft von AP Car Design: eine aus betriebswirtschaftlicher Sicht einmalige, insgesamt aber auch lohnende Zeitreise – selten war der Weg zurück an den Ausgangspunkt ähnlich (zeit-)aufwändig.

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins

Weiterlesen? Sehr gerne – in werk1 #001 nine | eleven boxerstories.

Ausgabe verpasst? Jetzt ganz einfach online nachbestellen:

 

https://www.netzwerkeins.com/2021/01/01/ausgabe-001-2019-verpasst-werk1-nine-eleven-boxerstories-jetzt-ganz-einfach-online-nachbestellen/

07.05.2007: Der Salzburgring war Austragungsort für den Saisonauftakt des Porsche Alpenpokals

 

http://www.automobilsport.com/alpen-pokal-2007-salzburgring-porsche-clubs-nennungen-berchtesgarden-tirol-clubsport-supersport-pannonia-ungarn—23056.html

Webspecial: mehr zum Thema #CupReunion, präsentiert von My Heaven Eleven® // Meine Erlebnismarke – exklusiv von werk1®

1990-April-01-Bergischer-Loewe-Zolder-Olaf-Manthey#CupRevival 2018: ein neuer Anfang.

 

https://www.netzwerkeins.com/2018/03/29/cuprevival-2018-ein-neuer-anfang/

Schweizer Garde: Bei der Premiere des #CupRevivals gaben die Eidgenossen den Ton an.

https://www.netzwerkeins.com/2018/04/25/schweizer-garde-bei-der-premiere-des-cuprevivals-gaben-die-eidgenossen-den-ton-an/

cup-reunion-porsche-carrera-cup-1992 ©Carsten Krome NetzwerkeinsAm 21. April 2021 feierte das Rheinländer Rennfahrer-Idol Olaf Manthey 66. Geburtstag: “Einfach mal die Sau rauslassen – das ging einfach nicht!”

https://www.netzwerkeins.com/2020/04/21/am-21-april-2020-feiert-das-rheinlaender-rennfahrer-idol-olaf-manthey-65-geburtstag-einfach-mal-die-sau-rauslassen-das-ging-einfach-nicht/

1991er Porsche 911 (964) Carrera Cup APC, #WPO ZZZ 96 ZMS 40 9002

Hoch lebe der (Cup-)Sport! 1991er Porsche 911 Carrera Cup APC, #WPO ZZZ 96 ZMS 40 9002 (Typ 964).

https://www.netzwerkeins.com/2019/07/01/hoch-lebe-der-cup-sport-1991er-porsche-911-964-carrera-cup-apc-wpo-zzz-96-zms-40-9002/

Gesucht wird: Porsche 911 M001 (Typ 964, Porsche Carrera Cup 1993), Chassisnummer #TO 001

https://www.netzwerkeins.com/2015/06/18/gesucht-wird-porsche-911-m001-typ-964-porsche-carrera-cup-1993-chassisnummer-to-001/

Samstag, 25. Juni 2016: Am Tag, als der Regen kam. #CupReunion, Flugplatz Aachen-Merzbrück.

https://www.netzwerkeins.com/2016/06/25/samstag-25-juni-2016-am-tag-als-der-regen-kam-cupreunion-flugplatz-aachen-merzbrueck/

Moin liebe Freunde,wir laden Euch herzlich zum ersten Auftritt unserer neuen Firma, der cup classics GmbH im Rahmen des Saisonfinales der Porschefreunde nach Düsseldorf ein.Hans-Bernd, Paul, Kai und meine Wenigkeit freuen uns auf ein Getränk vor Ort mit Dir.Classische Grüße aus LohneJörg MichaelisSchnelles Gelb: “Magic Menzel” und der Porsche 911 GT3 Cup (MJ 2003, Typ 996), #WPO ZZZ 99 Z3S 69 8147.

https://www.netzwerkeins.com/2018/09/24/schnelles-gelb-magic-menzels-porsche-911-gt3-cup-mj-2003-typ-996-wpo-zzz-99-z3s-69-8147/

Re-Feature zum Fünfzigsten: Magic Menzel – herzlichen Glückwunsch zum runden Geburtstag, Champion!

https://www.netzwerkeins.com/2021/06/22/re-feature-zum-fuenfzigsten-magic-menzel-herzlichen-glueckwunsch-zum-runden-geburtstag-champion/

2015-Die-Legenden-von-Neuhausen-ob-Eck-Bernd-Luz-PopArt-RevoluZion-Porsche-Carrera-6

Die Legenden von Neuhausen ob Eck: Sonderausstellung im “take-off GewerbePark” erinnert an den Mythos der drei Flugplatzrennen von 1969 bis 1971.

https://www.netzwerkeins.com/2015/03/05/die-legenden-von-neuhausen-ob-eck-sonderausstellung-im-take-off-gewerbepark-erinnert-an-den-mythos-der-drei-flugplatzrennen-von-1969-bis-1971/

Aufruf an alle BesitzerInnen eines Porsche 944 turbo Cup der Modelljahre 1986 bis 89: Join the #CupReunion!

https://www.netzwerkeins.com/2015/02/19/aufruf-an-alle-besitzerinnen-eines-porsche-944-turbo-cup-der-modelljahre-1986-bis-1989-join-the-cupreunion/

H11®

My Heaven Eleven® // Meine Erlebnismarke – exklusiv von werk1®

https://www.netzwerkeins.com/category/my-h11-my-heaven-eleven-sports-activity/