Dieses besondere Stück automobiler Zeitgeschichte ist sehr wahrscheinlich eins der besten original erhaltenen Porsche 911 Coupés der F-Serie.

Investoren, Sammler und Automobil-Liebhaber haben ab sofort die Gelegenheit, das Chassis 911 350 1221 zu einem sehr fairen Preis zu erwerben.

74-Porsche 911 T 2.4 Coupé 1973 in 225 Vipergrün Chassis 911 350 1221

Chassis #911 350 1221 – die Story:

Dieses Porsche 911 T 2.4 Coupé in „225 Vipergrün“ ist im Mai 1973 an das Autocentro Guiseppe Benvento, Avellino/Italien, in der Region Kampanien – 40 Kilometer östlich von Neapel – als eine Europäische Erstauslieferung veräußert worden. Dr. Giovanni Cardona Albini trat als erster Privatkunde in Erscheinung, die erste Windschutzscheibe mit seinem Medicus-Aufkleber ziert nach wie vor das Fahrzeug.

Dr. Giovanni Cardona Albini verkaufte den Porsche im November 1978 an Federica Mazullo weiter. 2000 ging das Fahrzeug mit lediglich 27.000 Kilometern Fahrleistung in den Besitz des 66-jährigen Signore Carmelo Campanella aus Neapel über, der das Sportfahrzeug vier Jahre lang in einem Ausstellungsraum hütete. Aus gesundheitlichen Gründen vertraute Campanella es 2004 einem Händler an, der es im Februar 2006 an einen italienischen Freund und Sammler weitergab.

Im März 2007 kam das Originalfahrzeug mit 27.850 Kilometern in den Bestand von PS Automobile. Dirk Sadlowski beließ es in seiner persönlichen Sammlung – in raumklimatisch definierter Umgebung – und führte es ausschließlich bei trockener, sicherer Wetterlage zu Bewegungsfahrten aus. Im Januar 2008 veräußerte Sadlowski das Porsche 911 T 2.4 Coupé an einen deutschen Sammler, der damit in den nächsten zehn Jahren durchschnittlich eintausend Kilometer pro (Sommer-)Saison unterwegs war. 2018 kehrte der automobile Zeitzeuge – nun mit 38.900 Kilometern Laufleistung – wieder nach Lippstadt zurück.

Es handelt sich nach Einschätzung Dirk Sadlowskis weltweit um das besterhaltene Exemplar im Originalzustand am Markt. Es ist absolut rostfrei und von oben wie von unten praktisch neuwertig. Bis auf sehr wenige Steinschläge und eine kleine, nicht sichtbare Ausbesserung ist der Erstlack bis heute vollständig erhalten – eine seltene Stilikone von bleibendem Wert.

89-Porsche 911 T 2.4 Coupé 1973 in 225 Vipergrün Chassis 911 350 1221

Die Zustandsbeschreibung: Es ist unglaublich!

Sämtliche (Motor-)Hauben- und Türspalte passen perfekt zu der hervorragenden Gesamtqualität, weder an den unteren Türkanten noch an den Paneelen ist Rost vorhanden.

Der Unterboden weist keinerlei Dellen durch rauen Gebrauch auf. Die Federung ist noch original. Alle Gummilager sind in perfekter Qualität und gewährleisten eine problemlose Fahrt wie am ersten Tag ihrer Fertigung.

Sämtliche Aluminium-Verkleidungen sind original und in einem neuwertigen Zustand. Die Aluminium-Fensterrahmen sind von hervorragender Qualität und sitzen eng – keine Windgeräusche können den Fahrspaß trüben. Auch die Gummiteile sind original, sie fühlen sich noch immer weich an und sind nicht verblasst.

Sämtliche Chrom-Elemente an den Scheinwerfern sind original und vollständig vorhanden. Sie weisen keinerlei Kratzer oder Dellen auf. Die Streuscheiben sind mit den werkseitig noch gelieferten Ausführungen identisch.

Sämtliche Interieur-Teile sind nicht beschädigt, da es sich um ein kaum genutztes Fahrzeug handelt, der Teppichsatz ist in keinster Weise abgenutzt.

Das Armaturenbrett zeigt keinerlei Spuren von Verschleiß oder Verformungen aufgrund starker Sonneneinstrahlung – die zu erwarten wäre, wenn es fast 50 Jahre lang den Elementen ausgesetzt worden wäre – was de facto nicht der Fall gewesen ist.

Der Dachhimmel ist original cremeweiß, wie ab Werk geliefert, ohne aufgerissene Löcher, in einem einwandfreiem Zustand. Die Sonnenblenden sehen so neu aus, wie es für Autos aus dieser Produktionszeit heute fast unmöglich zu sein scheint.

Dieses Auto besitzt immer noch seine ursprünglichen, ersten Türdichtungen, die niemals ersetzt oder auseinandergerissen worden sind. Beide Kartentaschen passen immer noch, wie man es in dieser Originalität noch nie gesehen hat.

Noch in unübertroffener Originalqualität sind die Zubehörteile wie Spiegel, Gummiverkleidungen, Fensterrahmen und darüber hinaus der Heckdeckel mit dem Kühlluftgitter sowie die Porsche-Schriften in ihren speziellen, hell-dunkelschwarz eloxierten Farbschemata.

Die werkseitig gelieferten Fuchs-Räder weisen fast keine Kratzer im Lack oder auf den eloxierten Oberflächen auf.

Der Motor und das Getriebe passen sich den Schaltimpulsen des Fahrers reibungslos an. Der Motor läuft perfekt im Leerlauf und scheint geradezu darauf zu warten, beschleunigt zu werden.

Die Bremsen, Bremsbeläge und Leitungen sind noch original, aber mit neuen Kolben in den Bremssätteln überholt worden. Dieses sehr späte F-Modell stellt ein höchst seltenes Exemplar dar, das sämtliche Bestandteile der Werksauslieferung auf sich vereint.

Selbstverständlich begleiten das Original-Service-Bordbuch, das Original-Handbuch, der erste originale italienische Fahrzeugbrief, der Original-Kofferraumteppich, der die Original-Teppichtasche enthält, das Original-Bordwerkzeug sowie sämtliche Schlüssel dieses besondere Stück automobiler Zeitgeschichte – eins des letzten produzierten Porsche 911 T 2.4 Coupés der legendären, unwiederbringlichen F-Serie.

48-Porsche 911 T 2.4 Coupé 1973 in 225 Vipergrün Chassis 911 350 1221

Die technischen Daten:

1973er Porsche 911 T 2.4 Coupé

Fahrgestellnummer: 911 350 1221

Original-Lackierung in „225 Vipergrün“

Interieur: schwarz, Vordersitze in Leder

Motor: 2,4 Liter, Vergaser, 140 PS

Motornummer: 6532190 „matching“

Original-Erstauslieferung: im Mai 1973 an Autocentro Guiseppe Benvento, Avellino/Italien

03-Porsche 911 T 2.4 Coupé 1973 in 225 Vipergrün Chassis 911 350 1221

Die Messung der Lackstärken:

Der Porsche 911 T 2.4 Coupé befindet sich noch in der ersten Original-Lackierung. Diese weist keinerlei Blasen, Kratzer oder andere Gebrauchsspuren wie verblassende Steinschläge auf. Da die Farbe noch immer ihre Leuchtkraft besitzt, scheint es fast unglaublich zu sein, dass es sich noch immer um den ersten Original-Lack handelt – der es aber tatsächlich ist!

Die Lackstärken sind jeweils an drei Punkten kennzeichnender Sektoren der Karosserie gemessen worden – Kenner wissen, dass der Originallack eines Porsche 911 zwischen 150 MM / Mu und 190 MM / Mu messen sollte. Die Ergebnisse zeigen, dass der Lack – außer lokaler Reparaturen – unberührt geblieben ist. Es liegen keinerlei Farbunterschiede vor.

Protokollierte Messergebnisse:

Dach: 85 -106-77

Fronthaube: 113-108-15

linker vorderer Kotflügel: 129-108-99

Tür links: 109-99-115

Tür rechts: 118-163-158

linke hintere Seitenwand: 126-135-117

rechter vorderer Kotflügel: 149-123-162

rechte hintere Seitenwand: 140-163-158

Motorhaube: 214-220-226

Interessiert am Porsche 911 T 2.4 Coupé?

Hier sind Ihre Kontaktdaten:

© Carsten Krome Netzwerkeins

Dirk Sadlowski / PS Automobile GmbH / Hansastr. 25 / 59557 Lippstadt

Telefon: +49 2941 94805-22 / Telefax: +49 2941 94805-23 / Mobil: +49 172 528 49 14

E-Mail: info@psautomobile.de

Website: https://www.psautomobile.de/

Außerdem könnte Sie das interessieren:

© Carsten Krome Netzwerkeins

Unaufdringliche Klangkultur für Genießer: PS Automobile liefert Sport-Abgasanlage speziell für Porsche 911 der Generation 964 im Retrolook.

https://www.netzwerkeins.com/2020/11/09/unaufdringliche-klangkultur-fuer-geniesser-ps-automobile-liefert-sport-abgasanlage-speziell-fuer-porsche-911-der-generation-964-im-retrolook/